Physiotherapie Kirrlach

Tel: 07254 98500-10    oder 07254 98500-08 nur Anrufbeantworter

info@physiotherapie-kirrlach.de
07254 98500-10
07254 98500-08 nur AB


1. Rezepte der gesetzlichen Krankenkassen sind häufig ungültig.

Wir prüfen für Sie Ihre Rezepte auf Gültigkeit. Dafür lassen Sie uns am besten Ihr Rezept oder eine Kopie davon 2 Werktage vor der ersten Behandlung zukommen. Entweder werfen Sie es in unseren Briefkasten oder senden es uns als Mail (mit Rezeptscan oder schriftlich die Rezeptinhalte, unten Punkt 1-7).  Vergessen Sie bitte Ihre Adresse und Telefonnummer nicht. Angaben zur Krankenkasse, Ihre Versicherunsnummer und verordnendem Arzt helfen ebenfalls. 

  


Auf was Sie als Kunde achten können und welche Angaben wir zur Prüfung benötigen: 

Punkt 1 und 2: Gültigkeitsdauer

14 Tage nach Ausstellung oder spätestens am Tag des "spätesten Behandlungsbeginns" (Punkt 2) muss die Behandlung begonnen werden.

Das ist oft innerhalb von 14 Tagen nicht möglich, daher empfehlen wir generell unter Punkt 2 eine längere Frist eintragen zu lassen. Sie sollten Ihren Arzt darum bitten einen Zeitraum von 4 Wochen unter Punkt 2  vorzusehen. Nachträgliche Änderungen im Rezept muss vom Arzt immer mit Stempel und Unterschrift "beglaubigt" werden. 

 

Punkt 3 bis 5: Was wurde verordnet?

Diese Zeile ist wichtig:

  • Behandlungsanzahl gesamt (Punkt 3)
  • Welche Behandlung (Punkt 4)
  • Behandlungen pro Woche (Punkt 5)

Zu Punkt 5 empfehlen wir dringend mindestens 1-2 Behandlungen pro Woche eintragen zu lassen. Dabei ist die Formulierung "1-" besonders wichtig, denn eine höhere Behandlungsfrequenz muss erst einmal realisierbar sein und scheitert nicht selten am Terminplan des Patienten.

Sind beispielsweise 4 Behandlungen pro Woche verordnet, der Patient kann aber nur 3x pro Woche behandelt werden, ist das Rezept ungültig und wird nicht bezahlt. Sind aber 1-4 pro Woche verordnet, versuchen wir 4 Behandlungen in der Woche zu erreichen, gelingt das nicht, sind auch weniger Behandlungen möglich.

 

Punkt 6: Indikationsschlüssel / ICD-10-Code

Die Zahl im Indikationsschlüssel besagt, wie viele Behandlungen vom Arzt für die jeweilige Diagnose vorgesehen sind:
1 = 6 Behandlungen, 2 = 18 Behandlungen, 3 = 30 Behandlungen
"EX" steht für Extremitäten, "WS" für die Wirbelsäule.
Der ICD-10-Code ist die Diagnose. Der Indikationsschlüssel (EX / WS) muss zur Diagnose passen.

 

Hausbesuch: 

Soll es ein Hausbesuch sein, muss das angekreuzt sein!

 

Erst- oder Folgerezept:

Haben sie zu derselben Diagnose (ICD-10-Code) in den letzten 3 Monaten schon einmal das gleiche Heilmittel verordnet bekommen? Falls ja, müssen wir diese Rezepte mitrechnen, auch wenn Sie dabei in einer anderen Praxis waren. Wir bekommen sonst das Rezept nicht vergütet.

 

Zurück zu Informationen für Patienten