Dass Men­schen im fort­ge­schrit­te­nen Alter kör­per­lich weni­ger Leis­tungs­fä­hig sind als in jün­ge­ren Jah­ren liegt auf der Hand. Im Lich­te die­ser Erkennt­nis redu­zie­ren vie­le Ihre Akti­vi­tä­ten und tat­säch­lich zeigt es sich regel­mä­ßig, dass Men­schen im fort­ge­schrit­te­nen Alter deut­lich weni­ger Leis­tungs­fä­hig sind als in frü­he­ren Jah­ren. Ande­rer­seits sind die Unter­schie­de gera­de­zu rie­sig.
Wäh­rend man­che hin­fäl­li­ge Grei­se sind, sind ande­re im glei­chen Alter noch außer­or­dent­lich rüs­tig. Man­che stel­len in sport­li­chen Dis­zi­pli­nen ent­schie­den jün­ge­re in den Schat­ten. Das wären Aus­nah­me­ta­len­te, heißt es uni­so­no, aber stimmt das wirk­lich?

Die­se Aus­nah­me­ta­len­te waren in Ihrer Jugend aller­dings oft nicht in der Welt­spit­ze ver­tre­ten. Wären Sie Aus­nah­me­ta­len­te, soll­te man dies aber anneh­men.
Wie kann das sein?

Tat­säch­lich nimmt die maxi­ma­le kör­per­li­che Leis­tungs­fä­hig­keit im Alter wesent­lich weni­ger ab als gemein­hin ange­nom­men. Der Unter­schied zwi­schen hin­fäl­li­gen Grei­sen und den Spit­zen­ath­le­ten unter den gleich­alt­ri­gen ist nicht unbe­dingt das Talent, son­dern der Umstand, dass letz­te­re nie mit inten­si­vem Trai­ning auf­hör­ten. Die meis­ten Spit­zen­ta­len­te, also die Welt­spit­zen­ath­le­ten in der Jugend, hören frü­her oder spä­ter mit inten­si­vem Trai­ning auf. Aber die ehe­ma­li­gen Durch­schnitts­ath­le­ten die nie mit dem Trai­ning auf­hör­ten befin­den sind im fort­ge­schrit­te­nen Alten auf ein­mal an der Welt­spit­ze. Etwa Gui­do Mül­ler, oder eine Tur­ne­rin die mit über 90 Jah­ren noch an Turn­wett­be­wer­ben teil­nimmt und ande­re.

Als Phy­sio­the­ra­peut erle­be ich es deut­lich, dass die hin­fäl­li­gen Grei­se, oft auch mit mul­ti­blen Krank­hei­ten geschla­gen, sehr häu­fig auch die­jen­di­gen sind die leb­tag eher sport­fern waren, wäh­rend die Rüs­ti­gen sehr lan­ge und teils immer noch regel­mä­ßig Sport trei­ben. Es muss aller­dings auch gesagt wer­den, dass nicht alles was man­che für Trai­ning hal­ten auch wel­ches ist. Wirk­lich vie­le, ins­be­son­de­re in ihren bes­ten Jah­ren, trai­nie­ren unter­schwel­lig, das heißt, nicht effek­tiv. Die Mühen bringt also nicht viel.

Fazit:

Die oft zu beob­ach­ten­de nach­las­sen­de kör­per­li­che Leis­tungs­fä­hig­keit im Alter ist vor allem Aus­druck eines schlech­ten Trai­nings­zu­stan­des.

Ergo: Wer­de und blei­be aktiv und tur­ne bis zur Urne 🙂

 

YouTube

Zum Schutz Ihrer per­sön­li­chen Daten ist die Ver­bin­dung zu You­Tube blo­ckiert. Mit dem Laden des Vide­os wer­den Coo­kies auf Ihrem Gerät gespei­chert und Daten an You­Tube gesen­det (auch in die USA). Wei­te­re Infor­ma­tio­nen, einen geson­der­ten Hin­weis zur Daten­wei­ter­ga­be in die USA und Änderungs­möglichkeiten fin­den Sie in unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung und der von You­Tube.

Video laden

Hat Ihnen der Bei­trag gefal­len? Wur­den Ihre Fra­gen voll­stän­dig beant­wor­tet?

Dann tei­len Sie den Bei­trag ger­ne mit Ihren Bekann­ten, Freun­den und Kol­le­gen!

Sind Fra­gen offen geblie­ben? Haben Sie eine ande­re Mei­nung?

Hin­ter­las­sen Sie mir unten ger­ne einen Kom­men­tar!

0 Kom­men­ta­re

Jetzt Kom­men­tar schrei­ben:

Ihre E‑Mail-Adres­se wird nicht ver­öf­fent­licht. Erfor­der­li­che Fel­der sind mit * mar­kiert.