Wis­sen­schafts­up­date

Nacken­schmer­zen durch schlech­te Hal­tung?

Ist es Zeit umzu­den­ken?

Was wird geglaubt?

Eine schlech­te Hal­tung wird defi­niert als run­der Rücken, Schul­tern und Kopf nach vor­ne gerich­tet => Schild­krö­ten­po­si­ti­on

Durch die­se Hal­tung ist sehr viel Last auf den Struck­tu­ren was zu Schmer­zen füh­ren soll.

Jet­zi­ge Stu­di­en­la­ge 

Eine Stu­die hat den Zusam­men­hang von Sitz­po­si­ti­on und die Ent­ste­hung von Schmer­zen bei jun­gen Erwach­se­nen unter­sucht.
Die Pro­b­an­ten waren am Anfang der Stu­die 17 Jah­re alt und wur­den 5 Jah­re lang beglei­tet.

Ergeb­nis­se 

  • Frau­en die in einer ent­spann­ten Hal­tung (run­der Rücken, Kopf und Schul­tern nach vor­ne) waren, hat­ten ein signi­fi­kant gerin­ge­res Risi­ko chro­ni­sche Nacken­schmer­zen zu ent­wi­ckeln.
  • Bei Män­nern gab es kei­ne Kor­re­la­ti­on 

Pra­xis­über­trag

  • Eine ent­spann­te Hal­tung hat eine schüt­zen­de Wir­kung im Bezug auf die Ent­ste­hung von chro­ni­schen Nacken­schmer­zen als eine auf­rech­te Hal­tung bei Frau­en zwi­schen 17 und 22 Jah­ren
  • Der Glau­be man müs­se stän­dig eine auf­rech­te Hal­tung ein­neh­men um Nacken­schmer­zen zu ver­mei­den muss über­dacht wer­den

Quel­len­an­ga­be

Karen V Richards et al. (2021): Is Neck Pos­tu­re Sub­group in Late Ado­lesence a Risk Fac­tor for Per­sis­tent Neck Pain in Young Adults?
A Pro­spec­ti­ve Stu­dy

Autor die­ses Bei­trags

Noah Fas­si­an
B.Sc Phy­sio­the­ra­py, M.Sc Stu­dent

Hat Ihnen der Bei­trag gefal­len? Wur­den Ihre Fra­gen voll­stän­dig beant­wor­tet?

Dann tei­len Sie den Bei­trag ger­ne mit Ihren Bekann­ten, Freun­den und Kol­le­gen!

Sind Fra­gen offen geblie­ben? Haben Sie eine ande­re Mei­nung?

Hin­ter­las­sen Sie mir unten ger­ne einen Kom­men­tar!

0 Kom­men­ta­re

Jetzt Kom­men­tar schrei­ben:

Ihre E‑Mail-Adres­se wird nicht ver­öf­fent­licht. Erfor­der­li­che Fel­der sind mit * mar­kiert.